Die Luftgewehrspezialisten der 1. Liga reisen als Tabellenführer an / Jetzt heißt es Nerven behalten
(ks) – Zum zweiten Wettkampf-Wochenende der 1. Bundesliga Nord am 15./16. Oktober reisen die Luftgewehrschützinnen und -schützen der KKS Nordstemmen nach Sachsen-Anhalt. Gastgeber ist der SV Gölzau, der im Vorjahr sein Debüt gab, den Klassenerhalt schaffte und somit auch in dieser Saison wieder vor den Scheiben steht. Wie engagiert sich der Aufsteiger einbrachte, mag man daran erkennen, dass die Gölzauer ein Kamerateam des MDR-Fernsehens in die Sporthalle locken konnten und de
r Sender in seiner regionalen Sportschau einen mehrminütigen Bericht 1. Bundesliga Luftgewehr ausstrahlte. Das hatte es bis dato noch nicht gegeben. Auch die Niedersachsen zeigten sich beeindruckt. Weitaus weniger erfreulich war allerdings, dass sie dem Neuling mit 2:3 Punkten unterlagen. Das möchte die KKS diesmal gern verhindern, dürfte aber nicht ganz einfach werden.
Bei ihrem ersten Match im Sport- und Kulturzentrum in Weißandt-Gölzau, hat die KKS Nordstemmen es auch diesmal wieder mit einem Aufsteiger zu tun. Es ist der Freischütz Rautheim aus dem Kreisverband Braunschweig, der vor zwei Wochen einen Fehlstart hinlegte und die Rote Laterne der Liga Nord mit nach Hause nehmen musste. Anders die Nordstemmer. Sie können mit breiter Brust auflaufen, hat die Mannschaft doch trotz einiger Widrigkeiten fleißig Punkte gesammelt und vorerst sogar die Tabellenspitze übernommen. Wohl wissend, dass das ein ganz wackeliger Stuhl ist, von dem man schnell wieder weg geschossen werden kann. Anpfiff der Begegnung gegen Freischütz Rautheim ist am Samstag, 15. Oktober um 16.00 Uhr.
Am darauffolgenden Sonntag steht um 13.00 Uhr für die Nordstemmer der Wettkampf gegen den Gastgeber SV Gölzau auf dem Programm. Man darf schon einmal davon ausgehen, dass die Sporthalle mit heimischen Fans prall gefüllt sein wird. Das Publikum dürfte praktisch der sechste Mann im Gölzauer Team sein, das aktuell Rang sechs der Bundesligatabelle belegt. Herausragend seine Nummer eins, der dreiundzwanzigjährige Weiß-russe Illia Charheika, der bei den Eröffnungswettkämpfen in Wietze vor zwei Wochen Europameister Peter Hellenbrand vom St. Hubertus Elsen in dem 40-Schuss-Programm mit 397:394 ausknockte. Mit Charheika wird sich Bianca Glinke auseinandersetzen müssen. Das war so nicht geplant, denn ursprünglich sollte Ayonika Paul, Nordstemmens Auslandsschützin aus Indien, gegen den Weißrussen antreten. Leider wurde die National-kaderschützin von ihrem Verband kurzfristig nicht freigegeben. Überhaupt hat die Setzliste des DSB nach den beiden ersten Wettkämpfen die Aufstellung der Nordstemmer gehörig durcheinandergewirbelt. Das sieht jetzt so aus: Ayonika Paul andrea-heitmannund Bianca Glinke führen nach wie vor das Team an. Aufgrund ihrer guten Ergebnisse in den beiden letzten Matches steht im Moment Andrea Heitmann (Foto) auf Platz drei vor Stine Andersen und David Kroll, gefolgt von Nadine Gudert und dann erst Henrik Borchers, der nur noch Katharina Hottenrott hinter sich gelassen hatte. Da darf man schon gespannt sein, was für ein Fünferteam letztendlich vor den Scheiben stehen wird. So viel ist jedenfalls sicher, der SV Gölzau wird alles daransetzen, die begehrten Siegpunkte einzufahren. Und genau das haben sich die Nordstemmer Schützinnen und Schützen auch vorgenommen.

Die Begegnungen der Bundesliga Nord am Wochenende
Samstag in 06369 Weißsandt-Gölzau, Sport- und Kulturzentrum, Hauptstr. 15 B: 16.00 Uhr Freischütz Rautheim – KKS Nordstemmen; 17.30 Uhr SG 1920 Mengshausen – Wissener SV; 19.00 Uhr SV Gölzau – SV Wieckenberg. Sonntag: 10.00 Uhr SV Wieckenberg – Wissener SV; 11.30 Uhr Freischütz Rautheim – SG 1920 Mengshausen; 13.00 Uhr SV Gölzau – KKS Nordstemmen.

In 56203 Höhr-Grenzhausen, Kreissporthalle am Schulzentrum, schießen am Samstag um 16.00 Uhr: SSG Kevelaer – SB Freiheit; 17.30 Uhr SSV Baunatal – St. Hubertus Elsen; 19.00 Uhr TuS Hilgert – BSV Buer-Bülse. Sonntag: 10.00 Uhr BSV Buer-Bülse – SSG Kevelaer; 11.30 Uhr SB Freiheit – SSV Baunatal; 13.00 Uhr TuS Hilgert – St. Hubertus Elsen.

(Klaus Schaare)

[mappress mapid=“4″]

1 Antwort

  1. Jens sagt:

    Na dann, mal ran…Das packt ihr !

Kommentar verfassen. Einloggen ist nur beim ersten mal nötig.