Hygieneregeln

  1. Vor jeder Nutzung eines Schießstandes hat sich der Schütze zuerst online (kks-nordstemmen.de) einen Stand zu reservieren . In Ausnahmefällen ist auch eine Reservierung  per Email ( termin@kks-nordstemmen.de ) möglich.

  2. Die Standaufsicht hat für jeden Schützen den Zeitraum der Standbelegung einzutragen. Es muss auch dokumentiert werden, wer zu diesem Zeitpunk Standaufsicht hat.

  3. Die Nutzung von bereitgestellten Vereinszubehör (z.B. Vereins-schießhandschuhe), die von mehreren Schützen gemeinsam verwendet werden, ist nicht gestattet.

  4. Gemeinsam genutzte Vereinswaffen sind vor und nach dem Training sorgfältig zu desinfizieren.

  5. Von mehreren Personen mit Händen oder Gesicht berührte Gerätschaften (z.B. Auflagetisch) sind vor Nutzung eigenverantwortlich zu desinfizieren.

  6. Ein Mindestabstand von 1,5 m zu jeder Person die nicht zum eigenen Hausstand gehört ist einzuhalten.

  7. Die Anzahl der Luftgewehrstände wird auf 5 und die der Kleinkaliberstände auf 2 reduziert (anders kann der vorgeschriebene Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden).

  8. Es ist lediglich den Schützen und der Standaufsicht gestattet sich im Schützenhaus aufzuhalten.

  9. Die Trainingszeit beträgt 60 Minuten. Die Stände werden gemeinsam eingenommen und auch gemeinsam wieder verlassen. Ein vorzeitiges Verlassen des Standes ist nicht zulässig.

  10.  Die Vereinseigenen Umkleidemöglichkeiten können wieder genutzt werden.

  11.  Der Gemeinschaftsraum darf als solcher wieder genutzt werden (Unter Einhaltung der Mindestabstandsregel von 1,5 m).

  12.  Vor und nach dem Training sind die Hände zu waschen und zu desinfizieren.

  13.  Personen die Corona-Virus-Symptome zeigen oder Kontakt zu einer Person mit Corona-Virus Symptomen hatten dürfen das Schützenhaus nicht betreten.

  14. Die Standaufsicht ist angewiesen, auf die Einhaltungen der hier aufgeführten Regelungen zu achten und dessen Umsetzung einzufordern. Wenn die Umsetzung verweigert wird, ist in diesem Fall die Standaufsicht berechtigt, ein Hausverbot auszusprechen.

20.07.2020 Der Vorsitzende